Startseite
Aktuelles
Der aktuelle Preisträger
Frühere Preisträger
Der Preis
Friedrich Schiedel
Bad Wurzach/Allgäu
Presse
Kontakt
Impressum

Friedrich Schiedel Literaturpreis der Stadt Bad Wurzach/Allgäu
   zur Übersicht    Seite drucken
 
Bad Wurzach gratuliert
Hans Pleschinski mit Münchner Literaturpreis ausgezeichnet

 
Bei der Verleihung des Friedrich-Schiedel-Literaturpreises im Jahr 2012 hielt der Schriftsteller Hans Pleschinski noch die Laudatio auf den damaligen Preisträger Gustav Seibt im Kurhaus in Bad Wurzach.

Nun wird Hans Pleschinski selbst für sein Gesamtwerk mit dem Münchner Literaturpreis 2014 ausgezeichnet. Dies beschloss der Kulturausschuss der Landeshauptstadt München auf Vorschlag einer Jury in der Sitzung vom 13. März 2014. Die Jury erklärte, dass sich Pleschinski seit Mitte der 80-er Jahre ein erstaunliches stilistisches wie thematisches Repertoire erarbeitet habe. Mit seinen fiktionalen Werken und autobiographisch geprägten Büchern habe er eine deutsche Chronik vorgelegt, die trotz aller widrigen und tragischen Aspekte für ein „anderes“ Deutschland stehe und Pleschinskis ansteckende Freude an Eleganz, Lebenslust, Weltläufigkeit und Schönheit zum Ausdruck bringe.

Hans Pleschinski ist 1956 in Niedersachsen geboren und lebt seit 1976 in München. 1984 veröffentlichte er sein erstes Buch unter dem Titel „Gabi Lenz. Werden & Wollen“. Bis heute folgten rund 20 weitere Werke, für die er verschiedene Auszeichnungen erhielt. Seit 1985 ist Pleschinski darüber hinaus für den Bayerischen Rundfunk tätig.

Der mit 10.000 €uro dotierte Literaturpreis wird alle drei Jahre verliehen.